Nächster Auftritt

02.06.2018
"Earl" Solo-Auftritt + "Earl & the Restless" in Bad Schussenried zur Großen Dinnertafel ab 18 Uhr

Über mich

Die Liebe zur Musik begann schon sehr früh... Mit 5 Jahren begann ich Mundharmonika zu spielen, mit 10 kam dann die Gitarre dazu. Mit 15 kaufte ich mir die erste E-Gitarre und dann folgten die ersten Gehversuche an der Orgel und die ersten Band-Projekte formierten sich.Mit 25 entdeckte ich die Liebe zum 5-String-Banjo und dem damit verbundenen Bluegrass.

Einen ausführlichen Musikalischen Werdegang findet ihr weiter unten auf dieser Seite.

 

Da ich mit Noten schon immer auf Kriegsfuß stand, habe ich mir das Spielen der Instrumente selbst beigebracht...

"Augen zu, Ohren auf und durch"   ;-)

 

Momentan spiele ich in 4 festen Formationen:

  1. Engels Hausband (Acoustic, Folk, Oldies, Blues, Eigenes)
  2. Earl & the Restless (Country-Blues & Folk, Fine Acoustic Music)
  3. Earl & Don Cajon (Acoustic, Eigenes, 60s, Blues'n'Boogie, Folk)
  4. Heavens5 (Classic Rock)

 

Neben dem Musizieren hat sich der Wort-Witz als fester Bestandteil meines Lebens eingeschlichen. Ich liebe Schüttel-Reime, den Humor von Heinz Erhardt & schreibe auch hin und wieder selbst Gedichte zur allgemeinen Belustigung :) Aber auch Ernstes, Poetisches und Zynisches...

 

"Musik & Humor" als schönstes Ventil für alles Negative und Positive, was sich in einem Menschen anstaut...

 

 

 

                                     Musikalische Timeline

 

  •       1998               Erste Auftritte alleine mit Git. Ges. und Harp
  • ca. 1999 - 2000  - The Orgaphonics - Surf instr.  (Orgel & 2. Git)
  •       2000 - 2007The Special Guests -The Midnight Shades                                                 "The Rebels" - Surf, Garage, Rock & fast nur Eigenes                                     (Gesang, Lead-Gitarre & Bluesharp)
  •       2000 - 2010  -"Staubige Straße" Country&Blues                                                                  (Git.,Ges.,BluesHarp)
  •       2007 - jetzt   - Engels-Hausband (Folk,Blues,Oldies&Eigenes)                                 (Git., Ges., BluesHarp, 5-String-Banjo)
  •       2007 - jetzt   -"Earl & Don Cajon" (Basti) Eigenes/Queerbeet
  •       2009 - jetzt   -"Earl & the Restless" - fine acoustic music
  •                               (Ges., Git., BluesHarp, Fuß-Tambourine, Fuß-Bass)
  •                           +"Earl" solo seit 1998 - Eigenes, Blues, Folk & Oldies                               (Gesang, Gitarre, Fuß-Bass,Fuß-Tambourine, Bluesharp)
  •        2014-jetzt   -"Heavens5"  (60s 70s 80s Rock)
                                 (Gesang, E-Gitarre, Slide, Harp)

Ausführlicher musikalischer Werdegang

Schon sehr früh wurde bei mir das Interesse an der Musik geweckt.

Bei uns im Wohnzimmer liefen die Oldies der 60er Jahre rauf und runter. Doch zwischendurch auch Folk und Country. Auf diesem Bild bin ich 3 Jahre alt und der Große Wunsch, einmal Musiker zu werden ist schon deutlich zu erkennen...


2 Jahre später hat mir mein Vater, der ebenfalls Mundharmonika, aber auch Gitarre spielte, meine erste "richtige" Munharmonika geschenkt und dann ging die musikalische Reise für mich los. Ohne Noten und ohne Zwang lernte ich spielerisch und mit viel Freude das Melodiespiel auf der Mundharmonika und sie war stets mein Begleiter. Ob auf dem Weg zur Schule oder bei Wanderungen mit der Familie - Sie war immer mit dabei.

Es war wohl so ca. 1996 als ich damit angefangen habe, Gitarre zu spielen. 1997 bekam ich dann zum Geburtstag meine erste eigene Gitarre, die von dort an bei jeder Familienfeier oder (wie auf dem Bild zu sehen) im Urlaub ihren Platz in meinem Schoß fand.
Mein damaliges Vorbild war Bob Dylan, dessen Texte ich zwar noch nicht verstand, ich es aber bewundert habe, wie er Gitarre und Mundharmonika auf einmal spielen kann. Jeden Tag übte ich fleißig und habe dann auch langsam damit angefangen, die ersten eigenen Lieder zu komponieren.

Über dieses Bild freue ich mich besonders, da es die Geburtsstunde des Fuß-Tambourines im Jahre 1998 zeigt.

Da ich keine Hand mehr frei hatte, musste der rechte Fuß Aushilfe schaffen...
Einige Blessuren später und um die schmerzhafte Erfahrung reicher, dass dies noch nicht die Lösung sein kann, brachte mich jemand auf die Idee (ich glaube, es war mein Vater) ich solle doch einfach einen Hausschuh darauf kleben, dann könne ich bequem hineinschlupfen und das Tambourine umgedreht verwenden...

Gesagt, getan. Und in der vorgeschlagenen Variante mit aufgeklebtem Schuh ist exakt dieses Tambourine bei jedem Solo-Auftritt von mir noch heute im Einsatz und findet stets heitere Gesichter unter den Zuschauern.



Meinen ersten großen Solo-Auftritt hatte ich im Herbst 1998 vor ca. 600 Zuschauern bei einer Modenschau in der Stadthalle in Aulendorf.
Nach toßendem Beifall wurde in mir die Sucht geweckt, Auftritte zu spielen um dieses Feeling noch viel öfter erleben zu können.

 

1999 lernte ich Richard Fürst kennen. Damals ein begnadeter Blues & Boogie-Pianist.
Ein paar Tage später folgten dann auch schon die ersten gemeinsamen Auftritte mit ihm.
Kurze Zeit vorher hatte ich erst damit angefangen, auf der Mundharmonika den Blues für mich zu entdecken.
Durch ihn lernte ich den Boogie-Woogie lieben und zu spielen.

mit 15 Jahren war ich Gründungs-Mitglied der Gruppe Dusty Road. Mit dem Schwerpunkt "Country & Blues". Es folgten einige Jahre mit vielen Auftritten

und der Veröffentlichung einer CD.

 

Hier konnte ich das Blues-Spiel auf der Mundharmonika (Bluesharp) entwickeln. Nach verschiedenen Wechseln innerhalb der Band und einem Rechtstreit wegen unseres Namens lösten wir uns dann jahre später auf.

Zeitgleich formierte sich im Jahre 2000 die Band "The Midnight Shades". Entstanden aus der ersten Schulband der Realschule Aulendorf.

Wir spielten Surf-Instrumentals, Rock, Beat & Garage-Punk. Auch hier gab es immer wieder Veränderungen im Stil, der Besetzung und unseres Namens. Aus den Midnight Shades wurden die "Rebels". Wir veröffentlichten eine CD und lösten uns dann 2007 auf.

Mehr Infos unter:

...do you remember

                                                                          the Midnight Shades & The Rebels

 

 

2007 gründete sich um Peter Engel die Familienband "Engels Hausband" in der ich bis heute als einzigster Nicht-Engel mitwirke. Wir spielen Oldies, Folk, Blues und eigene Lieder.

 

Mehr Infos auf:

 

www.engels-hausband.de

 

Als Verstärkung für meine Solo-Auftritte, holte ich mir Basti Engel (Drummer der Hausband) mit ins Boot.
Als "Earl & DonCajon" treten wir gemeinsam auf und stecken das Publikum mit unserer Spielfreude an. Gemeinsam spielen wir 60s Oldies, Folk, Blues und Lieder aus eigener Feder.

Nach dem Motto: Fine acoustic music entstand im Jahre 2010 ein weiteres Duo "Earl & The Restless".

 

Zusammen mit dem Gitarren-Virtuose Dietmar Krigar (bekannt durch diverse Bands; Aktuell "Pig Ass & the Hoodlums") spielen wir den typischen Country-Blues im Stil von Sonny Terry & Brownie McGhee.

 

 

Aus der Liebe zum Rock entstand dann 2014 ein Nebenprojekt zur Hausband mit dem Namen "Heavens5".

Hier spielen wir mit E-Gitarren Classic-Rock der 80er Jahre in der gleichen Formation wie bei Engels Hausband.

 

Mehr Infos auf:

www.heavens5.de